Research Methods

BrandDoc

Der „Markendoktor“ ist ein von der E.R.P. entwickeltes psychologisches Verfahren, welches die Assoziationen zu einer Marke oder auch einem Produkt ermittelt und bewertet.

Ergebnis ist ein fundiertes Markenprofil, das nicht nur bestehende Eigenschaften feststellt, sondern deren Charakteristik, Wichtigkeit und Tauglichkeit für die Marke wertet.

Zudem schätzt der Brand Doc neben dem Status quo auch die Auswirkungen von Maßnahmen ein.

Er wird eingesetzt, um herauszufinden, wie Kunden eine Marke wahrnehmen, welche Eigenschaften mit der Marke assoziiert werden,  wie diese bewertet werden oder auch welche die Kern-Kommunikationselemente sind z.B. zur Testung von PR-Maßnahmen/Events/Schulungen.

Narrative Interviews

Das Narrative Interview (NI) ist als qualitative Forschungsmethode eine Form des unstrukturierten, gründlichen Interviews mit spezieller Tiefe. Wichtiges Element dabei ist, dass der Interviewte über sich erzählt und eigene Erfahrungen Ausgangspunkt für das weitere Interviews sind. Grundsätzlich ist die Idee des erzählenden Interviews motiviert durch eine Kritik an der üblichen Fragestellung in Interviews und ermöglicht häufig aufgrund des freien Interviewstils erweiterte Einsichten und Kenntnisse.

Das erzählende Interview besteht aus den fünf Phasen Vorbereitung, Beginn, Hauptinterviewphase, Befragung und abschließendem Gespräch.

Narrative Interviews können auch als Anstoß für weitere quantitative Untersuchungen oder Festlegungen pauschaler Messwerte genutzt werden, um die Situation ganzheitlich zu verstehen.

ETAP5

ETAP5 ist ein System, das von der Universität Leiden in den Niederlanden entwickelt und von der E.R.P. adaptiert wurde. Es basiert auf der OCEAN-Theorie. Der Name OCEAN ist eine Kombination aus openness (Offenheit), conscientiousness (Pflichtbewusstsein), extraversion (Extroversion), agreeableness (Freundlichkeit) und neuroticism (Neurotizismus) und deckt damit die wichtigsten Persönlichkeitseigenschaften ab.
Zur Erhebung des ETAP5 schätzt die Zielgruppe das untersuchte Ereignis anhand einer Liste von gegenteiligen Eigenschaftsaufstellungen ein. Auf diese Weise erhalten wir Einblicke in die Gefühle und können diese quantitativ unter Berücksichtigung von Valenzeffekten analysieren.

ETAP5 wird eingesetzt

  • bei Markenvergleichen,
  • der der Analyse bestehender Segmente und auch bei Segmentadaptionen,
  • zur Analyse von Gefühlscodes der Verbraucher.

 

Weitere Informationen

The Big Personality Test – the 5 personality traits that impact on our live (49:20 min – nur in englischer Sprache verfügbar)

Entwickelte Ansätze & Konzepte

  • Kunde-Verkäufer-Profil-Matrix – zur Modellierung und Optimierung von Verkaufsprozessen
  • Sensorik zur dynamischen Kundenerkennung und -segmentierungen aufgrund von Nutzerverhalten
  • EMS – Effectiveness Measurement System – Messen der Effektivität von Webseiten
  • Markendifferentiator – Auswertung und Aufarbeitung der Markenwahrnehmung in Medien
  • Entwicklung kundenspezifischer Interaktions- und Kommunikationsdesigns
  • AS – Identifizierung von unbesetzten Produkt- und Wahrnehmungslücken
  • Co-Creation Workshops
  • Markenwertberechnung
  • EFB – Emotional Feedback

Traditionelle Ansätze

  • Entwicklung von Fragebögen
  • Fokusgruppen
  • Feldstudien
  • Verhaltensbeobachtung
  • Qualitative und quantitative Marktforschung
  • Evaluation
  • Sturkturierte / freie Interviews nach der „Critical Incident Technique“

 

 
WordPress Video Lightbox Plugin